WebSite X5Help Center

 
Klaus Skopp
Klaus Skopp
User

Windows-Grundfunktionen  de

Autor: Klaus Skopp
Besucht 391, Followers 1, Geteilt 0  

Bei jedem Update hoffe ich, dass endlich die Grundfunktionen von Windows funktionieren, z.B.:

- CTRL-Y zur Wiederholung 

- das endlich das Markieren von Text mit der Maus vernünftig funktioniert (in Tabellen wird alles mögliche markiert, wenn man mit der Maus unabsichtlich über ein Tabellenfeld hinausfährt)

- das man ganze Tabellenzeilen markieren, kopieren oder ausschneiden kann (und woanders einfügen kann)

- das man z.B. für die Hintergrundfarbe nicht jedes Mal die Farbtabelle und dann den Farbton anklicken muss, sondern die letzte gewählte Farbe durch einen Mausklick erreicht

- Gleiches gilt für die Schriftfarbe

- und leider noch Einiges mehr 

Gepostet am
30 ANTWORTEN - 5 NüTZLICH
Andreas S.
Andreas S.
Moderator

Das ist alles (oder das meiste) "Bequemlichkeit" und wenn dann auf deine Bedürfnisse abgestimmt.  Was spricht dagegen CTRL(STRG)-C und danach CTRL(STRG)-V zu drücken? Von CTRL-Y höre ich das erste mal, also kann es keine Grundfunktion sein.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas S.
Karl B.
Karl B.
User
Andreas S.
Das ist alles (oder das meiste) "Bequemlichkeit" ...

Was spricht dagegen?

Mehr lesen
Gepostet am von Karl B.
Franz-Josef H.
Franz-Josef H.
Moderator
Nutzer des Monats DE

@Andreas 

Andreas S.
Von CTRL-Y höre ich das erste mal, also kann es keine Grundfunktion sein.

Das ist ja ziemlich vermessen... Strg-Y ist eine Wiederholungsfunktion und keine Kopierfunktion. Damit kannst Du zum Beispiel Formatierungen für Texte wiederholen oder zum Beispiel in Excel Zeilen oder Spalten einfügen. Und außerdem sind diese Funktionen genau dafür da, nämlich für die Bequemlichkeit. 

Mehr lesen
Gepostet am von Franz-Josef H.
Andreas L.
Andreas L.
User

shortcuts sorgen für mehr Bequemlichkeitwink

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas L.
Karl B.
Karl B.
User

@André G.

Wie soll man das alles behalten?

Mehr lesen
Gepostet am von Karl B.
Georg V.
Georg V.
User

Ich stimme Klaus Skopp da voll zu. Ein Programm, welches unter Windows läuft sollte auch die Standradfunktionalität des Betriebssystems nutzen. Es funktionioniert ja nicht mal das Copy-Paste (CTRL(STRG)-C  CTRL(STRG)-V) vernünftig.

Mehr lesen
Gepostet am von Georg V.
André G.
André G.
User
Karl B.
@André G. Wie soll man das alles behalten?

Gar nicht!
Man eigent sich i-wann eine Routine an. :-)

Mehr lesen
Gepostet am von André G.
Andreas L.
Andreas L.
User

Inco,

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas L.
Andreas S.
Andreas S.
Moderator

Man benötigt für das tägliche in WSX5 wenn man mit Shortcuts arbeitet nur STRG + A, C, V und diese funktionieren auch. Bei den ganzen Tastenkürzel ist das Strg+Z letzte Aktion rückgängig machen (zurückgenommene Aktion doch wieder ausführen mit Strg+Y) benötigt kein Schw...

...und Franz Josef...vermessen ist WSX5 mit Excel zu vergleichen.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas S.
Franz-Josef H.
Franz-Josef H.
Moderator
Nutzer des Monats DE

Andreas, ich weiß, dass man Excel nicht mit WSX5 vergleichen kann und habe das auch nicht getan. Ich habe am Beispiel von Excel erläutert, wie die Wiederholungsfunktion mit Strg-Y funktioniert. Aber wie ich lese, hast Du die Funktion nicht verstanden. Damit wird nämlich nicht etwas zurückgenommenes wieder ausgeführt. Vielleicht probierst Du es einfach mal aus. Aber Schw... die das nicht benötigen, brauchen es ja nicht zu nutzen!

Mehr lesen
Gepostet am von Franz-Josef H.
Franz-Josef H.
Franz-Josef H.
Moderator
Nutzer des Monats DE

Vielleicht noch zur Erläuterung:

wiederholen = nochmals ausführen

wieder holen = durch Holen wieder zurückbringen

Mehr lesen
Gepostet am von Franz-Josef H.
Georg V.
Georg V.
User
Andreas S.
Man benötigt für das tägliche in WSX5 wenn man mit Shortcuts arbeitet nur STRG + A, C, V und diese funktionieren auch. Bei den ganzen Tastenkürzel ist das Strg+Z letzte Aktion rückgängig machen (zurückgenommene Aktion doch wieder ausführen mit Strg+Y) benötigt kein Schw...

Naja, das meinst Du! Es funktioniert halt nicht! Wenn ich ein Objekt mit copy/paste irgendwo einfüge muss ich immer die Links und die Styles kontrollieren. Hexenwerk OLE. Sehr traurig! Und da ist es egal, ob ich die teilweise implementierte copy/paste Funktionalität benutze oder die shortcuts. Undo/redo ist auch nicht durchgängig implementiert!

Mehr lesen
Gepostet am von Georg V.
Karl B.
Karl B.
User

Besonders ärgerlich ist auch, dass versehentliche Löschungen nicht rückgängig gemacht werden können.

Mehr lesen
Gepostet am von Karl B.
René W.
René W.
User

Besonders ärgerlich ist auch, dass versehentliche Löschungen nicht rückgängig gemacht werden

Das gehört zu den Hauptproblemen.
Ist mir heute Vormittag passiert. Es kommt nicht einmal eine Warnung, einmal aus versehen etwas löschen und weg, auf nimmer wiedersehen.
Aber so wie ich feststellen musste, Inco zieht sein Ding durch, Kundenwünsche werden ignoriert.

Mehr lesen
Gepostet am von René W.
Andreas S.
Andreas S.
Moderator

Wieso sollte sich INCO um die Fehler der User kümmern? Wir sind hier nicht im Kindergarten wo alles "Kindersicher" gemacht wird. Außerdem würde diese Hintergrundsicherung wieder das Programm wesentlich verlangsamen.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas S.
Andreas L.
Andreas L.
User

Bei 64 Bit sollte das kein Problem sein Andreas.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas L.
Karl B.
Karl B.
User

Das rückgängig machen gelöschter und/ oder fehlerhafte Einträge gehört zu den Standardfunktionen jeder Freesoftware. 

Mehr lesen
Gepostet am von Karl B.
Georg V.
Georg V.
User

Genau Karl B., und das hat nun nichts mit Kindergarten oder Kindersicher zu tun. Eine Hintergrundsicherung? Ich glaube da fehlt etwas Verständnis für Programmiertechnik.

Mehr lesen
Gepostet am von Georg V.
André G.
André G.
User
Andreas S.
Wieso sollte sich INCO um die Fehler der User kümmern? Wir sind hier nicht im Kindergarten wo alles "Kindersicher" gemacht wird. Außerdem würde diese Hintergrundsicherung wieder das Programm wesentlich verlangsamen.

Sorry, dass ich dir erneut ins Wort falle, aber Fehler passieren, auch werden versehentlich Inhalte gelöscht.
z.B. könnte Inco ein Digitalen Papierkorb einführen, in dem man im Falle eines versehenden Löschen die Daten wiederholen kann.

Und ja, es gibt andere Hersteller, die dies auch umgesetzt haben. Unabhängig von den Großen wie Wordpress etc.

Mehr lesen
Gepostet am von André G.
Andreas S.
Andreas S.
Moderator

 

André G.
z.B. könnte Inco ein Digitalen Papierkorb einführen, in dem man im Falle eines versehenden Löschen die Daten wiederholen kann.

Sorry da muss ich dir wiedersprechen!

1. Wenn du dein Projekt gelöscht hast, ist es im Papierkorb!

2. wenn du die Sicherung gelöscht hast, ist die auch im Papierkorb!

3. das Text-Objekt hat ein Rückgängig/Wiederherstellen!

4. das Tabellen-Objekt hat ein Rückgängig/Wiederherstellen!

5. bei jedem Upload macht es ein Backup für Abstürze zum ausmerzen der Fehler!

6. Eine Meldung kommt zur Erinnerung alle 5 Tage zur Sicherung des Projekts!

Außerdem nicht jedes Programm hat eine Undo Funktion, und wenn doch dann ist es ein ADOBE oder Office Programm.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas S.
André G.
André G.
User

Ich vershtehe, dass jeder einen anderen Standpunkt vertritt. Ich sprach nicht von dem Windows Papierkorb.
Das ist klar, wenn Projekte gelöscht werden, dass sie dann im Papierkorb landen.

Wie sieht es denn mit erstelten Seiten (html, php etc.) in X5 aus? die versehentlich gelöscht wurden? Da greift keine Rückgängig/Wiederherstellen Funktion. Backups sind oft Fehlerbehaftet.

Nicht nur Adobe hat eine Undo Funktion. Z.B. Z**a und S******o hätten einen Integrierten Papierkorb, der jeden einzelenen Absatz, Seite etc. wiederherstellen könnte.

Abgesehen bieten Hersteller mittlerweile auch schon eine Cloud-Integrierung an, was das Arbeiten in Gruppen vereinfacht.

Aber schrieb ja auch, dass Inco sich verbessern könnte.

Also alles Cool betrachten. :-)

Mehr lesen
Gepostet am von André G.
Karl B.
Karl B.
User

Wenn ich ein Text-, Bild- oder sonstiges Objekt lösche kann ich es nicht wiederherstellen!

Darüber hinaus ist das Kopieren mehrer Objekte nicht möglich und, und,.........

Mehr lesen
Gepostet am von Karl B.
Andreas S.
Andreas S.
Moderator

WEnn du mehrere Objekte kopieren willst, wie soll WSX5 wissen wo sie die OBjekte dann wieder einfügen soll? Da müssten alle Raster gleich sein wie bei der Kopierseite und man müsste die Reihen oder Spalten genauso markieren und danach einfügen. Wenn das nicht gemacht wird ....Programmabsturz oder Fehlermeldungen.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas S.
Andreas L.
Andreas L.
User

X5 könnte ja eine art Map von der zu bearbeiteten Seite anlegen wo eben auch im Raster die Werte hinterlegt werden wo was und wie eingebaut ist.

Aber ich bin kein Entwickler, Geldgeber oder sonst was von INCO.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas L.
André G.
André G.
User
Andreas L.
X5 könnte ja eine art Map von der zu bearbeiteten Seite anlegen wo eben auch im Raster die Werte hinterlegt werden wo was und wie eingebaut ist. Aber ich bin kein Entwickler, Geldgeber oder sonst was von INCO.

Möglichkeiten gibt es sicherlich jede Menge. Es muss von Inco nur einer auf die Idee kommen, dass es vielleicht sinnvoll sein könnte. Denn die meisten vergessen, dass X5 ja ein Produkt sein soll, welches jedermann bedienen kann. Dazu gehören auch Menschen, die gar keine Ahnung haben, auch mal versehentlich die [Entf] Taste drücken, nachdem sie eine .html Seite im Projekt angewählt haben. :-)

Mehr lesen
Gepostet am von André G.
Karl B.
Karl B.
User
Andreas S.
Da müssten alle Raster gleich sein wie bei der Kopierseite und man müsste die Reihen oder Spalten genauso markieren und danach einfügen. 

Selbst dann ist ein Einfügen nicht möglich, da bereits das markieren mehrer Objekte nicht möglich ist. 

Mehr lesen
Gepostet am von Karl B.
Frank D.
Frank D.
User

Ist schon lustig mit anzusehen, das Moderatoren anscheinend angehalten sind die Software mit all ihren kleinen Fehlerchen bis aufs Messer zu verteitigen. Vielleicht schläft ein Modrator auch auf INCO-Flaggen und deckt sich mit ihnen zu?

Das Fehlen ein so simplen Funktion wie "das rückgängig machen" versehentlich gelöschter Dinge zu verteitigen oder versuchen dies zu verargumentieren, lässt mich doch schwer zweifeln. Entweder ist der Verteidiger wirklich dazu angehalten die User zurecht zu rücken, dass man sich nicht in einem Kindergarten befindet, sie zu faul/zu bequem/zu doof sind ODER er ist derart genial, dass es ihm ganz einfach noch nie passiert ist und er daher kein Verständis hat, für so einen "faulen Kindergarten". Ganz nach dem Motto - Für was brauchen wir eine Kindersicherung, das Kind hat hier nichts dran verloren.

Egal was es letztendlich ist, beides taugt nichts, ist kontraproduktiv, inkompetent und gehört hier nicht hin.

Und der faulen Bande, die nicht so firm ist wie der Verteidiger, der kann ich nur sagen, nicht aufregen - ihr habt doch Zeit, nicht so faul sein und nochmal machen - wenn ihr schon so doof gewesen seid, versehentlich etwas zu löschen - Ironie OFF.

Mehr lesen
Gepostet am von Frank D.
Andreas S.
Andreas S.
Moderator

Und wieder einer der sich einmischt und nicht wirklich versteht um was es hier eigentlich geht!

Ich schlafe nicht mit Grün/weiss/roter Bettwäsche ! Außerdem verteidige ich nicht die Software komplett. Ich habe auch schon Ideen und Wünsche im Laufe der Jahre geäußert die dann als "nicht umsetzbar" oder "unlogisch" bewertet waren!

Da es im Forum auch viel um den Standpunkt der Dinge geht, weil jeder eine andere Vorstellung hat was im Programm sein soll als Grundvoraussetzung und was nicht, kann manchmal keine Lösung gefunden werden.

Einfach so eine Funktion STRG+Y einzufügen könnte weitreichende Änderungen im Programm oder Fehler hervorufen.

Diese Tastenfunktion kann auch mehrere Funktionen haben wie 

"wiederholung" von markierten Text?

"wiederholung" von einer Zeile?

"wiederholung" von einem Objekt?

"wiederholung" von einer Tabelle?

"wiederholung" von einem Style?

Wie soll das System dann wissen was gewünscht ist?

Bei STRG-C ist es eindeutig ein markiertes Objekt oder Text.

@Frank D.  das was du schreibst ist nur deine Meinung und Ansicht und nicht was ich in einem oberen Post von mir geschrieben habe.

Mehr lesen
Gepostet am von Andreas S.
René W.
René W.
User

Wieso sollte sich INCO um die Fehler der User kümmern? Wir sind hier nicht im Kindergarten wo alles "Kindersicher" gemacht wird. 

Ich finde eine solche Aussage schlicht primitiv.
Kein Mensch ist Fehlerlos.

Mehr lesen
Gepostet am von René W.